Montagsfrage #5 – Musstest du schon mal ein Buch abbrechen, weil es zu gruselig war?

Scan (verschoben)

Die Heizung in meinem WG-Zimmer ist endlich aus der Sommersperre zurückkehrt und heizt wieder. Damit kann man eine Sache definitiv nicht mehr leugnen: Ein neuer Monat ist angebrochen. Oha, da ist er also — der Oktober. Und mit ihm offiziell und ohne jede Diskussion auch der Herbst. Die Mützen dürfen wieder aus dem Schrank geholt werden. Alles ist plötzlich mit Kürbis. (Kaffee. Suppe. Blogger-Moodboards.) Endlich wieder nonstop Rocky Horror Picture Show Soundtrack und Schals und Kuschelsocken und gelb-bräunlich gefärbte Mischwälder. (In meinem Kopf klang Letzteres wesentlich romantischer. Aber wie dem auch sei.)

Herbst ist meine absolute Lieblingsjahreszeit und ich sehe den kommenden kalten Monaten mit ausgewachsenem Enthusiasmus entgegen (was nicht zufällig größtenteils daran liegt, dass es jetzt endlich wieder gesellschaftlich akzeptiert ist, den ganzen Tag drinnen zu bleiben und Tee zu trinken). Die letzte Woche war, nichtsdestotrotz, schwierig für mich (siehe Herzschmerz-Einleitung vom letzten Beitrag). Ich möchte an dieser Stelle noch mal allen danken, die letzte Woche ein paar aufmunternde Worte dagelassen haben. Es ist natürlich immer schwer, jemanden zu vermissen, aber wir verlassen langsam die akute Phase und ich verspreche, diese Woche auch wieder etwas kommunikativer zu sein. Letzte Woche ging es einfach nicht.

Aber gut, genug davon. So dramatisch ist mein Leben ja auch eigentlich gar nicht. Und bevor ich noch weiter vom eigentlichen Thema wegwandere, geradewegs heraus: Die Montagsfrage.

Musstest du schon mal ein Buch abbrechen, weil es zu gruselig war?

Was passt bitte besser zum Beginn des Herbstes als die gesammelte Grusel-Atmosphäre, während wir mit großen Schritten auf Halloween 2018 zugehen? Ja. Pumpkin Spice Latte. Aber das ist ja wohl jetzt nicht der Punkt. Literatur zum Gruseln ist ein essentieller Teil dieser Jahreszeit und während wir das nun geklärt hätten, möchte ich loswerden, dass ich der wahrscheinlich größte Angsthase bin, den man sich vorstellen kann.

Das Genre Horror und ich – wir werden mit großer Wahrscheinlichkeit in diesem Leben auf keinen grünen Zweig mehr kommen. Es funktioniert nicht. Filme und Bücher beschäftigen mich einfach zu sehr. (Mein Freund und ich haben letztens den Fehler begangen vor dem Schlafengehen das Tupac Shakur Biopic zu sehen und ich hatte anschließend einen dreiviertelstündigen Monolog über meine Theorien, wer Tupac nun getötet hat. Ihr seht, das hat mich sehr aufgewühlt.) Und es gibt nichts Anstrengenderes für mich als Bücher oder Filme, die gruselig sind.

Die Montagsfrage kann ich also mit einem klaren Ja beantworten. Ich habe genau ein Mal in meinem Leben ein Genre-Horror-Buch angefangen (eine Kurzgeschichtensammlung von Stephen King) und gleich nach dem ersten Mord (ungefähr auf Seite fünf) lagen meine Nerven vollkommen plank. Sofort zugeschlagen und danach nie wieder aufgeklappt. Ganz zu schweigen davon, dass ich vor vielen Jahren einmal ein Jugendbuch geschenkt bekommen habe, das ebenfalls in den Mystery/Horror-Bereich ging und ebenfalls abbrechen musste. Horror und ich. Katastrophe. Ich habe eine sehr belebte Phantasie und brauche den extra Input an gruseligen Clowns, ungelösten Kriminalfällen oder sonstigen furchtbaren Dingen wirklich nicht.

So sehr ich den Herbst also schätze — gruselige Literatur jeder Art kommt mir nicht ins Haus. Wenn ich Adrenalin brauche, fange ich meine Paper für die Uni zu spät an. Auch wenn das heißt, dass ich in diesem Leben wohl kein Stephen King-Buch mehr lesen werde. Nichts gegen Stephen King, ich schätze nur meinen ruhigen albtraumlosen Schlaf.

Aber wie sieht das bei euch aus? Angsthase wie ich? Die-hard-Grusel-Fanatiker? Oder irgendetwas dazwischen? Musstet ihr schon einmal ein Buch abbrechen, weil es zu gruselig war? Lasst es mich und die anderen Teilnehmer wissen!

Ihr wollt euren Beitrag teilen? Um ihn verlinken zu lassen, kommentiert bitte mit einem Link unter diesen Post. Ich verlinke anschließend in chronologischer (Kommentar-)Reihenfolge. Das Banner darf natürlich kopiert werden. 

Noch nicht genug von der Montagsfrage? Hier geht es zur Montagsfrage der letzten Woche und hier zur Liste aller auf diesem Blog erschienenen Montagsfragen.

  1. Torsten’s Bücherecke
  2. Emma Escamilla
  3. Aequitas et Veritas 
  4. Pineapples Booknook
  5. Der Büchernarr
  6. Andreas Kück Leselust
  7. Nerd mit Nadel
  8. Martins Buchgelaber
  9. Buchweiser
  10. Mein Senf für die Welt
  11. herzensbuecher.blog
  12. Sommerleses Bücherkiste
  13. Medienjournal
  14. Liveyourlifewithbooks 
  15. wortmagieblog
  16. Corlys Lesewelt
  17. Buchpfote
  18. Tempest
  19. Vanessas Literaturblog
  20. GayDanken
  21. Romanfresser.de
  22. Sakuyas Blog
  23. Lesen – was sonst?
  24. Herba
  25. Nenis Welt
  26. Vollmondschatten
  27. Lucinda im Wunderland
  28. Mimis Landbücherei
  29. Bücherlogie
  30. Wortgestalten
  31. Flashtaig
  32. Meine kleine Welt
  33. Bücherhexen
  34. Kiras kleine Leseecke
  35. Pages Per Hour
  36. Wordworld
  37. The music box of a morbid Wonderland
  38. Martins Bücherbox
  39. Nomadenseele
  40. Medienwelten

74 Gedanken zu “Montagsfrage #5 – Musstest du schon mal ein Buch abbrechen, weil es zu gruselig war?

    • Ach weißt du, ich bin ganz froh, dass es so unterschiedliche Lesegeschmäcker gibt. Was wäre es langweilig, fände jeder das selbe gut. Fast mein kompletter Freundeskreis ist auch ganz wild auf Horror und Grusel, aber da sie eben schon wissen, was für ein Angsthase ich bin, schauen wir dann meist einfach noch mal Harry Potter 😀

      Gefällt mir

  1. Pingback: Montagsfrage #5 – Zu gruseliges Buch? | Medienwelten

  2. Pingback: Montagsfrage #6 – Was ist dein ultimativer Trick, um mehr und regelmäßiger zu lesen? | Lauter&Leise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s