Die Montagsfrage #9 – Schaurig schön: Was ist für dich die ultimative Halloween-Lektüre?

Scan (verschoben)

Halloween steht kurz vor der Tür und ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber bei mir in der Gegend ist es momentan hundekalt. Das ganze Wochenende habe ich mir beim Fahrradfahren die Ohren abgefroren und irgendwie hat gerade jeder – aber auch wirklich jeder – die Grippe. Außer ich. Man will es natürlich nicht beschwören, weil ich die grundsätzliche Tendenz besitze, beim Krank-Werden immer gleich richtig krank zu werden und für zwei Wochen halb-bewusstlos im Bett zu liegen. Aber, man höre und staune, ich war diesen Herbst tatsächlich noch nicht ein einziges Mal krank. Und so darf es ausnahmsweise auch gern mal bleiben.

Ich hoffe, dass ihr alle gesund und munter in die etwas unterkühlte neue Woche startet und den Oktober entspannt ausklingen lassen könnt. Und ohne große Umschweife: Die Halloween-Frage 2018.

Schaurig schön: Was ist für dich die ultimative Halloween-Lektüre?

Während der ersten Montagsfrage im Oktober hatte es sich ja bereits herauskristallisiert, dass sich der ein oder andere Teilnehmer durchaus gern gruselt. Und dass es trotz dessen, wie in meinem Fall, auch den ein oder anderen Horror-Muffel gibt. Doch Horror-Fan hin, Horror-Muffel her. Was genau liest man denn eigentlich am besten Ende Oktober? Klassisch Steven King oder noch-viel-klassischer Bram Stokers Dracula? Oder doch lieber etwas mehr Herbst-Verwandtes, das etwas gediegener ist?

Seid ihr wie ich, dann ist definitiv Letzteres der Fall. Ich bin kein großer Fan davon, mich zu gruseln. Und, nichtsdestotrotz, schätze ich die ganze Atmosphäre, die Halloween so mit sich bringt. Also was lesen, das nicht zu gruselig, aber eben auch nicht zu weit entfernt von Starbucks bekanntester Kaffee-Saison ist? Schwierig, schwierig – könnte man sagen. Doch über die Jahre habe ich das Prinzip „gruseln ohne sich zu gruseln“ perfektioniert.

Das Stichwort an dieser Stelle ist: Mystery. Alles annähernd Mysteriöses löst bei mir unweigerlich ganz starke Halloween-Gefühle aus. Das kann ein spannender Krimi oder Thriller sein – oder etwas düster angehauchte Fantasy. Ein bisschen okkult ist gern gesehen, spannend, Bonuspunkte gibt es, wenn es im Herbst spielt – oder zumindest regnerisches Wetter im Mittelpunkt steht. Und, wenn wir schon dabei sind, alles mit Hexen oder Wahrsagungen ist eigentlich auch eine gute Idee.

Meine ultimative Leseempfehlung für das diesjährige Halloween ist deshalb die The Raven Circle-Buchreihe von Maggie Stiefvater. Vor allem für alle, die ein bisschen Mystery gut abkönnen, aber alles jenseits von Neil Gaimans Coraline zu hardcore finden (wie ich). Ich habe die Buchreihe vor ein paar Jahren um die Halloween-Zeit während einer richtig schlimmen Grippe (und durchwachten Nächten, weil keine Luft) angefangen zu lesen und nach anfänglicher Skepsis für gut befunden. Und über die Jahre hinweg ist es zu meiner ultimativen Halloween-Buchreihe avanciert. Obwohl die Bücher selbst (soweit ich mich erinnern kann) im Frühjahr und nicht im Herbst spielen. Aber Wahrsager kommen drin vor. Und ein gruseliger König aus dem Mittelalter. Ein Mord. Noch ein Mord. Und Ley-Linien. Prophezeiung. Übernatürliche Fähigkeiten. Ein Geist. Muss ich mehr sagen? Optimale Lektüre für Halloween.

Aber es gibt natürlich noch viel mehr an Grusel- und Nicht-Ganz-So-Grusel-Lektüre, die für optimale Leseabende Ende Oktober sorgt. Was ist eure? Lasst es mich wissen und habt einen guten Start in die letzte Oktober- und erste Novemberwoche!

Ihr wollt euren Beitrag teilen? Um ihn verlinken zu lassen, kommentiert bitte mit einem Link unter diesen Post. Ich verlinke anschließend in chronologischer (Kommentar-)Reihenfolge. Das Banner darf natürlich kopiert werden. 

Noch nicht genug von der Montagsfrage? Hier geht es zur Montagsfrage der letzten Woche und hier zur Liste aller auf diesem Blog erschienenen Montagsfragen.

  1. Bücher wie Sterne
  2. wortmagieblog
  3. Aequitas et Veritas 
  4. Anjas Druckbuchstaben
  5. Pineapples Booknook
  6. Vanessas Literaturblog
  7. Tempest
  8. Mein Senf für die Welt
  9. Andreas Kück Leselust
  10. Medienjournal
  11. bücher in meiner hand
  12. Buchweiser
  13. Verwaltet
  14. Romanfresser.de
  15. Literaturblog von Nomadenseele
  16. Buchpfote
  17. Herba
  18. Wordworld
  19. Kiras kleine Leseecke
  20. Nerd mit Nadel
  21. Corlys Lesewelt
  22. Wortgestalten
  23. Lucinda im Wunderland
  24. Bella’s Wonderworld
  25. nerdlicht.net
  26. Das Weltenportal – The Storyteller
  27. Bücherlogie

38 Gedanken zu “Die Montagsfrage #9 – Schaurig schön: Was ist für dich die ultimative Halloween-Lektüre?

  1. Pingback: Montagsfrage. | Aequitas et Veritas

  2. Pingback: Montagsfrage # 32 | Tempest

  3. Pingback: Montagsfrage: Halloween-Lektüre die Zweite » Mein Senf für die Welt

  4. Guten Morgen
    ich lese zwar sehr gerne saisonal, aber mit Halloween hab ich nichts am Hut. Ich halte mich lieber an den Reformationstag und an Allerheiligen, die hierzulande traditionell sind und nicht importiert wie der Halloween-Brauch. Meine Buchempfehlungen für den 31.10 und 1.11 sind deshalb teils auch „schaurig brutal und ungerecht“ (wie sonst kann man es nennen, wenn unschuldige Frauen als Hexen verbrannt wurden?) und drehen sich allesamt um historische Persönlichkeiten:https://www.buecherinmeinerhand.ch/2018/10/montagsfrage-29102018.html

    Gefällt mir

  5. Pingback: Montagsfrage: ultimative Halloween-Lektüre? | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

  6. Huhu Antonia,

    Ich kann mich dir mit meiner Antwort nur anschließen, wenn du dein Halloween – Prinzip „gruseln ohne sich zu gruseln“ nennst. Auch wenn ich dafür noch nie einen so hübschen Ausdruck hatte, ist es das, was ich schon seit Jahren erfolgreich verfolge. Da ich kein besonderer Fan von wirklicher Blut-Gedärme-Jumpscares-Monster-Mord-und-Totschlag-Horroliteratur bin, greife ich gerne auf herzerwärmende Mystery-Romane oder Psychothriller zurück. Ersteres schafft es immer, mich mit einer packenden, paranormalen Stimmung zu fesseln, ohne mich zu einem nervlichen Wrack werden zu lassen, während Psychothriller wenigstens intelligent sind und man dabei nicht die Gefahr läuft, dass ein wunderbar spanned aufgebauter Konstrukt plötzlich durch eine Alienapokalypse erklärt wird (jaja, sowas hab ich schon erlebt und das war kein Spaß). 😉

    Meine ausführliche Antwort findet ihr hier:
    https://w0rdw0rld.blogspot.com/2018/10/montagsfrage-291018.html

    Liebe Grüße und ein schaurig schönes Halloween
    Sophia

    Gefällt mir

  7. Pingback: montagsfrage 129 #9#: Halloween | Corlys Lesewelt

  8. Pingback: MoFra: Halloween-Lektüre? | Wortgestalten

  9. Hallo liebe Antonia,

    ich bin sehr gerne auch wieder mit von der Partie. Ich liebe ja diese Lese-Jahreszeit, nur gibt es für mich nicht die eine ultimative Lektüre. Deshalb habe ich in meinem Post gleich dreizehn Lesetipps zusammengefasst.

    Hier ist der Link dazu: https://www.bellaswonderworld.de/aktionen/montagsfrage/montagsfrage-schaurig-schoen-was-ist-fuer-dich-die-ultimative-halloween-lektuere/

    Herzliche Grüße
    Bella

    Gefällt mir

  10. Pingback: Montagsfrage: saisonale Lektüre | nerdlicht.net

  11. Pingback: [Montagsfrage] Schaurig schön: Was ist für dich die ultimative Halloween-Lektüre? | Bücherlogie

  12. Pingback: Montagsfrage #10 – Unterhalten dich Biografien, oder findest du die non-fiction Geschichten anderer Menschen eher öde? | Lauter&Leise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s