Die Montagsfrage #35 – Was macht eine gute Buchhandlung aus?

Scan (verschoben)

Mit ein wenig Verspätung melde ich mich auch heute wieder mit der aktuellen Montagsfrage zurück. Die letzte Woche über war ich bei meiner Familie in Deutschland — und habe mich prompt erkältet, weshalb ich seit ein paar Tagen mal mehr, mal weniger agil von einem Punkt zum nächsten schlürfe, ganz viel trinke und eingemummelt lese (momentan: Die seltsamsten Orte der Antike* von Martin Zimmermann) und Harry Potter und der Feuerkelch* höre.

Aber wie dem auch sei — als ich letzte Woche bei meinen Eltern war, hatte ich nach einiger Zeit endlich wieder die Möglichkeit meiner Thüringer Lieblingsbuchhandlung einen Besuch abzustatten. Meine Eltern leben in einem kleinen Dorf nahe Eisenach und da mein Freund und ich zumindest ein bisschen Kultur machen wollten und deshalb auf die Wartburg gefahren sind, kam ich endlich mal wieder dazu die Buchhandlung LeseLust in der Eisenacher Innenstadt zu besuchen. Sollte sich irgendjemand von euch mal nach Thüringen und insbesondere nach Eisenach verirren (was ich beides als bezahlbaren Kurzurlaub innerhalb Deutschlands wärmstens anrate), kann ich nur empfehlen, dort einmal vorbeizuschauen – großartiger Ort um Bücher zu kaufen.

Genau dieser Besuch und weiterführende Gedanken über Buchhandlungen hat mich nun auf die aktuelle Montagsfrage gebracht, weshalb ich heute die Frage stelle:

Was macht eine gute Buchhandlung aus?

Gerade in Zeiten, in denen vorwiegend über Amazon Bücher bestellt werden, geht es kleinen Buchhandlungen ja oft schlecht. Und doch kaufe ich dort — jeder Zeit — lieber meine Bücher als sie online zu bestellen. Aber was ist der Reiz der Buchhandlungen? Und wieso ziehe ich eine kleine Buchhandlung durchaus großen Filialen vor?

Für mich lässt sich diese Frage nach ausgiebiger Überlegung der letzten Tage wie folgt beantworten: Buchhandlungen sind gut, wenn man nicht findet, was man gesucht, sondern was man gebraucht hat.

Ich gehe selten mit der Intention ein ganz bestimmtes Buch zu finden, in eine Buchhandlung. Das kann man zum einen als semi-irrational beurteilen und zum anderen ein bisschen als spontan-Wahnsinnig-aber-gut romantisieren. Doch es gibt Prinzip hinter diesem Wahnsinn! Tatsächlich macht er durchaus Sinn und zwar wie folgt: Es gibt so viele Bücher dort draußen, von denen ich nichts weiß — so viele Themen, Geschichten, Schicksale und mitreißende Abenteuer, von denen ich in Ermangelung hellseherischer Fähigkeiten noch gar nicht wissen kann, dass sie genau der Stoff sind, der mich Kapitel nach Kapitel verschlingen lässt. Es sind doch die Geschichten, die wir uns selbst nicht hätten ausmalen können, die eigentlich interessant sind. Herrgott, sonst könnte man sich ja all seine Bücher gleich selbst schreiben! Ich will ein bisschen vom Finden toller Bücher überrascht werden — und in einer richtig guten Buchhandlung ist jedes Buch irgendwie eine gute Überraschung.

Wie bereits erwähnt, schätze ich seit einiger Zeit besonders die Buchhandlung LeseLust in Eisenach und das ist der Grund: Ich weiß nicht, mit welchem Buch unter meinem Arm ich dort herauslaufen werde, aber ich weiß, dass es guter Lesestoff sein wird. Die Buchhandlung ist bestückt mit Geschichten für jeden — und ich habe noch keine einzig schlechte dort gekauft. Ganz im Gegenteil: Jedes Mal, wenn ich dort bin, entdecke ich ein neues Lieblingsbuch. Und genau so muss es doch sein. Nicht zu wissen, was man bekommen wird, aber immer genau das bekommen, was man gerade gebraucht hat. Das macht für mich eine gute Buchhandlung aus.

Ihr wollt euren Beitrag teilen? Um ihn verlinken zu lassen, kommentiert bitte mit einem Link unter diesen Post. Ich verlinke anschließend in chronologischer (Kommentar-)Reihenfolge. Das Banner darf natürlich kopiert werden. 

Noch nicht genug von der Montagsfrage? Hier geht es zur Montagsfrage der letzten Woche und hier zur Liste aller auf diesem Blog erschienenen Montagsfragen.

 

* Ich verlinke normalerweise erwähnte Bücher über Amazon, suche allerdings momentan eine Alternative, um kleine Buchhandlungen oder innovativere Online-Verkäufer zu unterstützen. Solltet ihr eine umweltfreundlichere, ausgefallenere, Steuern-bezahlende, menschenfreundlichere oder sonst irgendwie tolle Amazon-Alternative kennen, dann lasst es mich wissen. Und im Zweifelsfall: Einfach eine Bestellung in der heimischen Buchhandlung aufgeben. (Und da es ja um genau diese Buchhandlungen ging, habe ich den Online-Shop meiner Thüringer Lieblingsbuchhandlung verlinkt — selbst habe ich dort noch nicht bestellt, weil ich immer direkt in der Buchhandlung kaufe, aber das ist ja schon mal nah dran.)

36 Gedanken zu “Die Montagsfrage #35 – Was macht eine gute Buchhandlung aus?

  1. Wow Antonia, wieder ein sehr schöner Beitrag. ♥
    Ich muss gestehen, dass ich – wenn ich in einem größeren Einkaufszentrum bin – eher bei Thalia zu finden bin als in einer kleinen Buchhandlung. Dennoch weiß ich die kleinen Läden durchaus zu schätzen, da man bei Bestellung ja auch dort immer kriegt, was man sucht.
    Mein Problem ist oft: Ich finde das Buch, das ich gesucht habe, und mindestens drei weitere. Und dann steht die Entscheidung an. 😂

    Gefällt 2 Personen

    • Vielen Dank, freut mich, dass dir der Beitrag gefällt ❤

      Das Problem mit den "ich finde das eine Buch — und dann noch drei" kenne ich ebenfalls, weshalb ich mich regelmäßig zurückhalten muss, wenn ich an Buchhandlungen vorbeikomme, weil es dann immer gleich eskaliert. (Unglücklicher — oder vielleicht eher glücklicher? — Weise tickt mein Freund genauso wie ich und deshalb quellen bei uns Zuhause die Regale über und kein Ende ist in Sicht. Wir retten sozusagen den Buchhandel im Alleingang haha)

      Gefällt mir

  2. Hinsichtlich der Alternative zu Amazon schoss mir spontan „genialokal.de“ durch den Kopf. Ich habe damit allerdings auch noch keinerlei Erfahrungswerte, daher ist das eher als „nur mal so ´ne Idee“ zu werten. 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Montagsfrage. | Aequitas et Veritas

  4. Pingback: [Montagsfrage] Was macht eine gute Buchhandlung aus? | Bücherlogie

  5. Eine gute Frage! Meine perfekte Buchhandlung muss eine gute Auswahl haben, da habe ich lieber übervolle Bücherregale als schön drapierte Büchertische oder Aufsteller. Und das Personal sollte freundlich sein – das ist viel wichtiger, als man meint. In meinem kleinen Ort gibt es drei Buchhandlungen, eine davon scheidet für mich aus wegen des o. g. Punktes, die anderen zwei sind beide auf ihre Art super – eine hat eine Riesenauswahl, der Boden knarzt, die Regale sind aus den 50er Jahren, die andere ist supermodern, hat die Bücher eher luftig angeordnet und viele regionale Autoren im Angebot. Und seit einiger Zeit bestelle ich alle meine Bücher in einem der zwei Läden, Amazon gibt´s nur noch im absoluten Notfall.

    Gefällt 1 Person

  6. Pingback: Die Montagsfrage Mai19_01 – lonelyThought

    • Hallo Tilly 🙂

      Ja, also Thüringen ist schon wirklich einen Besuch wert. Fast alle meiner deutschen Kommilitonen kommen aus Westdeutschland und sind immer sehr überrascht, wenn sie besuchen kommen und sehen, wie schön es hier ist.

      Liebe Grüße,
      Antonia

      Gefällt mir

      • Mein Partner kommt aus dem Süden Deutschlands und ist jtz hier her gezogen, er findet es hier auch überraschend schön 😊

        Gefällt mir

  7. Pingback: Montagsfrage: Die perfekte Buchhandlung? » Mein Senf für die Welt

  8. Hallo 😀 Ich wollt grad wieder beim Buchfresserchen nach der Aktuellen Frage schauen (hatte LAAAANGE Pause) und merk erst jetzt, dass die ja nun hier gehostet ist 😀 Na dann, verspätetes Hallo *g*

    Ich wollte mal Fragen, wann du die kommende Frage immer veröffentlichst oder ob die immer erst am Montag bekannt wird. Weil ich gerne meine Artikel immer vorrausplane xD Bei den anderen gab es immer eine Liste der kommenden Fragen, gibt es die auch und find ich die einfach net? xD

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    • Hallo Sabrina 🙂

      Die Fragen werden immer erst Montags veröffentlicht und ich plane sie auch nicht in einer Liste voraus (ich habe selbst eine Liste mit Fragen, entscheide aber gern spontan, welche ich diese Woche stelle — das würde das Vorausplanen schwierig machen). Ich hoffe, du nimmst trotz dessen die nächsten Male mal teil. Ich würde mich sehr freuen bald wieder von dir zu lesen! 🙂

      Liebe Grüße,
      Antonia

      Gefällt 1 Person

  9. Pingback: Die Montagsfrage #36 – Tolle Bücher, starke Mütter | Lauter&Leise

  10. Pingback: Liebe stationäre Buchhandlung – das hier ist für dich! – Linienblock

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s